9. Invisalign® (Diastema mediale)

Diagnose: Ein 35-jähriger Patient stellte sich in der kiefer-orthopädischen Praxis vor. Nach eingehender Befunderhebung durch seinen Kieferorthopäden ergab sich folgendes Bild: Im Oberkiefer zeigte sich ein Diastema mediale, ferner hatte der Patient einen Offenen Biss, gedrehte Oberkieferfrontzähne und einen Engstand der unteren Schneidezähne.

Therapie: Zunächst kürzte der Kieferorthopäde das Oberlippenbändchen und danach wurde mit der Invisalign®-Therapie begonnen. Der Patient benötigte 24 Schienen innerhalb von 11 Monaten.

Offener Biss, Diastema mediale

Offener Biss, Diastema mediale Offener Biss, Diastema mediale

Nach Lippenbandkürzung und Invisalign®-Therapie

Nach Lippenbandkürzung und Invisalign-Therapie Nach Lippenbandkürzung und Invisalign®-Therapie

Gedrehte obere Frontzähne

Gedrehte obere Frontzähne Gedrehte obere Frontzähne

Nach der Operation und 24 Alignern

Nach der Operation und 24 Alignern Nach der Operation und 24 Alignern

Engstand der unteren Frontzähne

Engstand der unteren Frontzähne Engstand der unteren Frontzähne

Nach der Therapie sind die Zähne auf dem unteren Zahnbogen in der richtigen Position

Nach der Therapie sind die Zähne auf dem unteren Zahnbogen in der richtigen PositionNach der Therapie

- Mehr Informationen in den Kapiteln Diagnostik (8.), Zahnspangen (3.) -


Zuletzt aktualisiert: 13.1.2014

Aktuelle Beiträge aus dem Fachbereich: Kieferorthopädie - Fallbeispiel - Invisalign® (Diastema mediale)