7. Kieferorthopädische Mehrphasentherapie

Diagnose: Ein elfjähriges Mädchen stellte sich in der kieferorthopädischen Praxis vor. Nach der umfassenden Befunderhebung durch den Kieferorthopäden ergab sich folgendes Bild: Der Oberkiefer lag zu weit über dem Unterkiefer, die oberen Schneidezähne waren dabei nach vorne gekippt, während der Unterkiefer einen Rückbiss aufwies.

Therapie: Diese Patientin wurde mit der kieferorthopädischen Mehrphasentherapie behandelt. Zunächst wurde der Rückbiss des Unterkiefers mit einem Aktivator und Vorschubdoppelplatten nach vorne verschoben. In der zweiten Behandlungsphase wurden die Zahnfehlstellungen mittels einer Multiband-Apparatur korrigiert.

Die kieferorthopädische Behandlung dauerte zwei Jahre und acht Monate.

Vor der kieferorthopädischen Mehrphasentherapie

Vor der Behandlung Vor der Behandlung

Nach Behandlung mit Multiband-Apparatur, nach Operation

Multiband-Apparatur, nach Operation Nach Behandlung mit Multiband-Apparatur, nach Operation


Oberkiefer steht zu weit über dem Unterkiefer, obere Front-zähne sind nach vorne gekippt.

Oberkiefer steht zu weit über dem Unterkiefer, obere Frontzähne sind nach vorne gekippt.



Die Kiefer sind optimal ausgeformt

Die Kiefer sind optimal ausgeformt und die oberen Schneidezähne sind dank der Multiband-Apparatur wieder gerade.


- Mehr Informationen in den Kapiteln Diagnostik (8.), Zahnspangen (1.) und (2.), Kieferorthopädische Mehrphasentherapie -




Zuletzt aktualisiert: 13.1.2014

Aktuelle Beiträge aus dem Fachbereich: Kieferorthopädie - Fallbeispiel - Kieferorthopädische Mehrphasentherapie