Kopf- und Kiefergelenkschmerz bei Jugendlichen oft kombiniert

Jugendliche, die unter Störungen und Schmerzen im Kiefergelenk leiden (Temporomandibuläre Dysfunktionen, TMD) klagen häufiger über starke Kopfschmerzen als Jugendliche, die keine Probleme mit dem Kiefergelenk haben. Auch Beschwerden im Nacken und Rücken treten bei diesen jungen Patienten häufiger auf. Dies belegt eine Untersuchung schwedischer Wissenschaftler. Wie die Forscher in einer Fachzeitschrift berichten, gehen die Kopfschmerzen häufig den Beschwerden im Kiefergelenk voraus. Die Dysfunktionen des Kiefergelenks sind schwierig zu diagnostizieren und zu behandeln. Hilfreich sind beispielsweise Okklusionsschienen, Physiotherapie sowie Akupunktur. Auch Biofeedback kann die Beschwerden lindern.

Bildquelle: Gettyimages

Zuletzt aktualisiert: 20.11.2013

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Youvivo GmbH

Aktuelle Beiträge aus dem Fachbereich: Kopf- und Kiefergelenkschmerz bei Jugendlichen oft kombiniert