Zahnimplantate bei Diabetes kein Problem

Eine unbehandelte Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) schädigt nicht nur Nerven und Blutgefäße, sondern beeinträchtigt auch die Heilung von verletztem Gewebe. Darum empfehlen die Experten der Deutschen Gesellschaft für Implantologie, dass ein Diabetes vor einer Implantation gut eingestellt sein muss. Nun hat eine indische Forschergruppe alle bisher erschienen Untersuchungen über den Erfolg einer Implantattherapie bei Diabetes erneut analysiert und bewertet. Wie sie in einer Fachzeitschrift berichten, belegt die Mehrzahl der Studien, dass Implantate bei Patientinnen und Patienten mit Diabetes gut einheilen, wenn die Blutzuckerwerte unter Kontrolle sind. "Die Erfolgsaussichten sind mit jenen von gesunden Menschen vergleichbar, wenn die Behandlung gut geplant wurde und nach der Behandlung die Mundgesundheit regelmäßig vom Zahnarzt kontrolliert wird", schreiben die Wissenschaftler.

Bildquelle: iStock

Zuletzt aktualisiert: 5.6.2014

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Youvivo GmbH

Aktuelle Beiträge aus dem Fachbereich: Zahnimplantate bei Diabetes kein Problem