Mundgeruch vermeiden

Mundgeruch beeinträchtigt das Sozialleben. Das belegt eine repräsentative Umfrage von mehr als 1000 Bürgern in den Niederlanden, über die eine britisch-niederländische Forschergruppe im British Dental Journal berichtet. Die meisten Menschen in der Umfrage bezeichneten Mundgeruch als störend, 90 Prozent gaben an, regelmäßig mit davon betroffenen Personen zu tun zu haben. Die Ursache von Mundgeruch – in der Fachsprache „Halitosis" genannt – liegt in den meisten Fällen in der Mundhöhle. Wenn Bakterien dort Speisereste zersetzen, entstehen flüchtige Schwefelverbindungen, die wie faule Eier riechen. Aber auch Karies und Zahnbetterkrankungen (Parodontitis) können schlechten Atem verursachen. Eine intensive Zahnpflege und Mundhygiene einschließlich Zungenreinigung ist das beste Gegenmittel gegen Mundgeruch, raten Experten. Auch zuckerfreie Kaugummis, die den Speichelfluss anregen, und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sind wichtig.

Bildquelle: GettyImages

Zuletzt aktualisiert: 13.5.2014

Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Youvivo GmbH

Aktuelle Beiträge aus dem Fachbereich: Mundgeruch vermeiden