Zahnextraktion /Kieferchirurgie

Zahnextraktion

Wenn die kieferorthopädischen Maßnahmen beispielsweise bei extremem Platzmangel auf dem Zahnbogen oder bei Zahnfehlstellungen an ihre Grenzen stoßen, muss Ihr Kieferorthopäde in Einzelfällen die Entscheidung treffen, Zähne zu ziehen (extrahieren). Dies geschieht nach genauer Befunderhebung durch Ihren Kieferorthopäden und nur dann, wenn andere Mittel nicht zum optimalen Erfolg der Therapie führen. Häufig wird so die Gefahr eines Rezidivs verhindert.

Darüber hinaus werden Zähne gezogen, weil sie:

  • als stark kariöser Milchzahn die Gesundheit des bleibenden Zahns gefährden
  • durch eine vorhandene Parodontitis locker geworden sind
  • durch einen Unfall zerstört wurden
  • nicht richtig durchbrechen und sich entzünden (Weisheitszähne)
  • krank sind und Kieferzysten aufweisen
Gezogener Zahn

Gezogener Zahn



Zuletzt aktualisiert: 27.1.2014

Aktuelle Beiträge aus dem Fachbereich: Kieferorthopädie - Zahnextraktion / Kieferchirurgie